Reiseblog: Insider Reiseziele und Urlaubtipps

Geschäftsreisende & Touristen in Wetter (Hessen) zum Zahlen willkommen

Besonders dreist: in Niederwetter versteckt sich Tempo 30 innerorts hinter einer Kurve

Besonders dreist: in Niederwetter versteckt sich Tempo 30 innerorts hinter einer Kurve

(24.12.2012) Es gibt sinnvolle Blitzer, notwendige Blitzer und Blitzer die nur zum „bezahlen bitte“ installiert sind. So auch auf der Bundesstraße 252 im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Hessen.

Um  den ausufernden Fernverkehr und insbesondere mautprellende LKW zurück auf die Autobahn zu bekommen, wurde die Bundesstraße 252 mit einer sich über dutzende Kilometer hinweg ziehenden Girlande aus Blitzanlagen versehen. Es gilt generell Tempo 50, dies wird im regelmäßigen Abstand auf die Straße gepinselt sowie mit Schildern dargestellt, inner- wie außerorts. Tempo 30 gilt von 22 bis 06 Uhr auf der gesamten Strecke. Soweit, so gut. Hat jeder Verständnis. Tempomat an, fertig!

Kein Verständnis allerdings gibt es von unserer Seite für den Ort Niederwetter (Stadt Wetter). Am Ortseingang wird von beiden Seiten her auf Tempo 50 hingewiesen. Innerorts jedoch ist eine Doppelkurve, hier wird kurzfristig Tempo 50 durch ein direkt nach der Kurve hoch über den Köpfen (und damit sehr schlecht im Blickwinkel für Autofahrer) montiertes „Tempo 30“-Schild ersetzt, wenige Meter dahinter folgt auch schon das Blitzgerät. Und während man als Fahrer noch darüber grübelt, ob nun nach 20 x „Tempo 50“ auf einmal wirklich ein Schild mit „Tempo 30“ folgt oder man die 5 mit der 3 verwechselt hat, flackert schon das rote Blitzlicht. Hat man dies in einem Sekundenbruchteil irgendwie innerlich erfasst, glänzt auch schon das nächste „Tempo 50“ Schild einem entgegen.

Es gilt: die Stadt Wetter legt hier besonderen Wert darauf als dreiste Abzocke-Stadtverwaltung dazustehen, brüstet sich öffentlich mit den Blitzern rund 800. 000 Euro Einnahmen im Jahr „zu generieren“, geworden sind es in 2012 allerdings rund 1,2 Millionen Euro. Von unserer Seite her: Rote Karte, diese Gegend wird auf unserer Webseite keine Empfehlung bekommen, im Gegenteil: immer hübsch fernbleiben, Touristen und Geschäftsreisende sind hier nicht willkommen. Wir werden in jedem Falle diese Region nie wieder besuchen oder irgendeinen Euro dort lassen. Es reicht schon, dass der Strafbescheid für 12 km/h über dem „geltenden Tempo 30“ ausgerechnet an Heilig Abend (24.12.2012) zugestellt wird. Geschmacklos!

Empfehle meine Seite weiter!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies +++ Mit der Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies more information - weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Die von uns verwendeten Cookies dienen lediglich der Optimierung unserer Webseite und zu Statistikzwecken. Alle Daten werden anonym erhoben und nicht an Dritte weitergegeben. Vielen Dank dass Sie mit dem Klick auf "Akzeptieren" unsere Seite weiter nutzen.

Close