Reiseblog: Insider Reiseziele und Urlaubtipps

Gastrotipps

Gastro- und Hoteltipp: Das CRAIGARD Hotel in Castlebay
Gastro- und Hoteltipp: Das CRAIGARD Hotel in Castlebay

Gastro- und Hoteltipp: Das CRAIGARD Hotel in Castlebay

Die kleine aber feine Hebriden-Insel BARRA (“eine Insel mit zwei Bergen und nem großen Straßenrundverkehr…”) hat für ihre 59 Quadratkilometer Größe viel zu bieten. Was das Übernachten und Essengehen angeht ist die Auswahl etwas eingeschränkter – aber für die Größe mehr als ausreichend!

Gastrotipp: Das “Westford Inn” auf North-Uist
Gastrotipp: Das “Westford Inn” auf North-Uist

Gastrotipp: Das “Westford Inn” auf North-Uist

Bereits 2018 waren wir zu Gast im Pub „Westford Inn“ (siehe HIER). Die Covid-Pandemie hatte 2022 es noch verhindert, dass eine Wiederholung des Besuchs dieses mehrfach ausgezeichneten Pubs bis 2024 warten musste. Wie schon im “Am Politician” (Eriskay) hat es sich gelohnt!

Gastrotipp: Das SEAFORTH in Ullapool
Gastrotipp: Das SEAFORTH in Ullapool

Gastrotipp: Das SEAFORTH in Ullapool

Der “Äußere Hebriden Reisende” kommt – wenn er das “Hopscotch 8” Fährticket nutzt (siehe auch unser Buch zu dieser Reise), unweigerlich auch nach Ullapool. Wer morgens die Fähre nach Stornoway nimmt, braucht neben einer Übernachtung in der kleinen Hafenstadt auch ein Abendessen – und da sei (für uns zum wiederholten Male nach 2018 auch in 2022 wie 2024) das Seaforth direkt am Hafenkai eine ausgezeichnete Empfehlung! Höchste Zeit es hier mal loben zu erwähnen.

Gastrotipp: “THE COBBLER” im Lippischen Hof in Detmold
Gastrotipp: “THE COBBLER” im Lippischen Hof in Detmold

Gastrotipp: “THE COBBLER” im Lippischen Hof in Detmold

Eigentlich ist der “Lippische Hof” in Detmold mehr bekannt als alteingesessenes Hotel in der westfälischen “Metropole”, auch wenn es direkt an der Durchgangsstraße nach Horn-Bad Meinberg liegt und “direkt ums Eck” vom Freilichtmuseum. Das hauseigene Restaurant wurde jedoch umfassend saniert und modernisiert – und mit dem “The Cobbler” eine moderne Küche und Atmosphäre geschaffen.

Restaurantempfehlung “L’Annexe” in Luxeuil
Restaurantempfehlung “L’Annexe” in Luxeuil

Restaurantempfehlung “L’Annexe” in Luxeuil

Schöne Erlebnisse und Gaumengenuss lockten uns schon öfter in die Region der “les 1000 etangs – die 1000 Seen des Haute-Saóne” (siehe gesonderter Reisebericht). Die örtliche Gastronomie ist allerdings mehr rustikaler Natur (aber durchaus lecker). Im April 2024 waren wir erneut in den Vogesen vor Ort – und wurden durch vorhergehende Recherche auf das Restaurant L’Annexe (zu Deutsch: “Der Anhang”) aufmerksam.

Gastrotipp: Das KRITAMON Wein-Restaurant (Chania)
Gastrotipp: Das KRITAMON Wein-Restaurant (Chania)

Gastrotipp: Das KRITAMON Wein-Restaurant (Chania)

Bereits 2014 waren wir Gast in Chania, damals sind wir aber irgendwie nicht ganz so “warm” mit der Stadt geworden. In 2023 haben wir einen neuen Anlauf genommen – und diesmal hat es zwischen der Stadt und uns so richtig “gefunkt”! Mit ursächlich ein kleines Restaurant im Herzen der Altstadt: Das KRITAMON coffee-wine-food, ein Platz zum Seele baumeln lassen.

Gastrotipp: “Two Brothers” Taverne (Matala)
Gastrotipp: “Two Brothers” Taverne (Matala)

Gastrotipp: “Two Brothers” Taverne (Matala)

Matala hat viele Tavernen – und so hat man viele Möglichkeiten jeden Abend einen anderen Gaumenschmaus (mehr oder weniger gut) zu bekommen. Es gibt schlechte “Adressen” – und es gibt gute, zu den letzteren gehört die Taverne “Two Brothers” im Zentrum von Matala.

Gastrotipp: das STEAKHOUSE von Pedrogao Grande
Gastrotipp: das STEAKHOUSE von Pedrogao Grande

Gastrotipp: das STEAKHOUSE von Pedrogao Grande

Neben der Taberna do Ferrador gibt es in Pedrogao nahe am Stadtpark ein weiteres Restaurant – etwas gehobener (und neuer): das “STEAKHOUSE O Jardim”. Dessen Spezialität liegt in der Variabilität unterschiedlicher Steaks – und Burger-Versionen. Und genau deshalb muss man hier mindestens zweimal zu Gast sein, um Steaks wie Burger genießen zu können!