Reiseblog: Insider Reiseziele und Urlaubtipps

Alle

Gastrotipp: Hummus & Friends in Berlin
Gastrotipp: Hummus & Friends in Berlin

Gastrotipp: Hummus & Friends in Berlin

Man kann von der Bundeshauptstadt halten was man will (wir z.B. eigentlich gar nichts…), aber was die Vielfalt an Restaurants in Berlin angeht, können wohl nur wenige Städte ihr das Wasser reichen. Uns hat das “Hummus & Friends” versöhnlich gestimmt: frisch, vegetarisch – und koscher. Denn die Küche des Badahunes Restaurant ist israelisch.

“Oh Arzgebirg wie biste schie” – Mundart trifft Reiselust!
“Oh Arzgebirg wie biste schie” – Mundart trifft Reiselust!

“Oh Arzgebirg wie biste schie” – Mundart trifft Reiselust!

Was verbindet man nicht alles mit dem Erzgebirge und Sachsen! Da wäre die weihnachtliche Erzgebirgskunst mit Weihnachtspyramieden, Schwibbögen und Nussknackern. Aber auch die Bergwelt rund um den Fichtelberg mit seinem Wintersportzentrum rund um Oberwiesenthal. Ebenso aber auch den jahrhundertealten Bergbau unter Tage, bei dem Erze (und zuletzt Uran) den Arbeitstakt vorgaben. Last but not least die Köhlerei mit der Herstellung von Holzkohle – denn wenn es was in diesem Mittelgebirge ausreichend gibt, dann ist es Holz.

Zu Gast in „De Gute Stub´“ von Schwarzenberg
Zu Gast in „De Gute Stub´“ von Schwarzenberg

Zu Gast in „De Gute Stub´“ von Schwarzenberg

Mitten im Altstadt-Herzen von Schwarzenberg, der „Perle des Erzgebirges“, liegt der „Markt“, der zur Weihnachtszeit Dank Schwibbogen, Engeln und Bergmännern sich in einen der namhaftesten Weihnachtsmärkte der Region wandelt. Das „Gesicht des Markt“ ist das Hotel Ratskeller mit seiner großen Freitreppe – und dem innenliegenden Restaurant „De Gute Stub’“ – und der Name ist nicht nur Programm: das Herz des Ortes, das Herz des Hauses, das Herz der Schwarzenberger guten Küche.

Gastrotipp: Erzgebirgsforelle am Hohen Hahn
Gastrotipp: Erzgebirgsforelle am Hohen Hahn

Gastrotipp: Erzgebirgsforelle am Hohen Hahn

Hoch über Schwarzenberg, noch ein paar Höhenmeter mehr über dem Ortsteil Bermsgrün liegt das Hotel „Hoher Hahn“, das mit Schwimmbad, Wellness & sportlichen Angeboten wie Tennis, Badminton und Minigolf zum „Abschalten“ und Erholen einlädt, im Winter auch zum Wintersport mit Skipiste direkt vom Hotel weg.

Gastrotipp: das Restaurant AINTZIRA in St. Pée Sur Nivelle
Gastrotipp: das Restaurant AINTZIRA in St. Pée Sur Nivelle

Gastrotipp: das Restaurant AINTZIRA in St. Pée Sur Nivelle

StopOver-Übernachtungen mit Restaurantbesuchen bergen die Gefahr, dass man den Abend und die Übernachtungsgelegenheit (in unserem Falle das schmucke und liebenswerte B&B LORETXEA von Pascal & Anne-Sophie in Sare) so schön findet, dass man sagt “da muss ich wieder mal hin”.

Das Perigord Noir: Essen wie Gott in Frankreich
Das Perigord Noir: Essen wie Gott in Frankreich

Das Perigord Noir: Essen wie Gott in Frankreich

Leben (und vor allem) Essen wie Gott in Frankreich. Wer kennt diesen Spruch nicht? Und er ist so wahr. Kaum ein anderes Land in Europa kann so gut kochen und essen wie es zwischen Elsass und Pyrenäen zu „erleben“ ist: Satte 30 Restaurants mit mindestens 3 Michelin Sternen für deren französische Küche gab es 2021.

Vom Fischleintal zu Fuß zu den Drei-Zinnen
Vom Fischleintal zu Fuß zu den Drei-Zinnen

Vom Fischleintal zu Fuß zu den Drei-Zinnen

Das UNESCO-Weltnaturerbe „Drei Zinnen“ kann über die mautpflichtige Bergstraße (2021: PKW 30 Euro, Details siehe unter www.suedtirol.com) über Misurina bis auf 2320 Meter Höhe „anfahren“ (siehe unser Reisebericht aus 2020). Oder wenn man es ökologischer „angehen“ will, die Bergwelt der 3 Zinnen ersteigen. Neben dem Aufstieg über das Innerfeldtal und das Rienztal gibt es noch die klassische Route von Sexten/Moos aus durch das Fischleintal. 

Gastrotipp: der Gasthof Waldruhe in Sexten
Gastrotipp: der Gasthof Waldruhe in Sexten

Gastrotipp: der Gasthof Waldruhe in Sexten

Berggasthöfe gibt es in den Alpen wie Sand am Meer. Von Pommes bis Kaiserschmarren, von Allerweltsbier bis hin zu Fernsehbier. Im Dolomiten Gasthaus „Waldruhe“ geht es auf rund 1600 Meter Höhe nahe dem Waldrand am Südwesthang des Monte Elmo hingegen deutlich gediegener und geruhsamer zu. 

Großglockner Hochalpenstraße: Klimawandel versus Fahrterlebnis
Großglockner Hochalpenstraße: Klimawandel versus Fahrterlebnis

Großglockner Hochalpenstraße: Klimawandel versus Fahrterlebnis

Die Großglockner-Hochalpenstraße zählt zu den faszinierendsten Panoramastraßen in Europa. Rund 48 Kilometer bergauf und bergab mit 36 Kehren, Panoramablicke so gut wie an jedem Meter der Strecke, die bis auf 2571 Meter über den Meeresspiegel hinaufgeht. „Für Genußfahrer und Naturliebhaber“ wird die Strecke beworben.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.