Reiseblog: Insider Reiseziele und Urlaubtipps

Whisky Distilleries in Schottland

IMG_2660-whiskyfaesser

In den Warehouses von Edradour lagern auch Fässer anderer Distillen

In den Warehouses von Edradour lagern auch Fässer anderer Distillen

DUFFTOWN / BOWMORE (04.09.2014, © hmg) – 2010, 2012 und 2014 waren wir bereits in Schottland und haben umfangreich über dieses herrliche Fleckchen Erde berichtet (siehe auch unseren neuen Bericht zum Islay Festival aus 2016 HIER). Auf unseren Touren stießen wir natürlich freiwillig wie manchmal auch einfach nur so auf die unterschiedlichsten Whisky-Distilleries. Führungen/Touren waren für uns immer selbstverständlich, wenn auch der Ablauf immer derselbe ist. Letztlich unterscheiden aber die Brennereien sich immer durch viele Kleinigkeiten, die als großes Ganzes am Ende den Geschmack ausmachen. Weil´s soviel Spass macht, haben wir natürlich mal eine Übersicht der Distillen zusammengestellt (bitte nach unten scrollen), die wir im Laufe der Jahre besucht haben.

Witzigerweise kommt im Jahr 2014 ausgerechnet der “Whisky des Jahres” aus Bayern – der “Slyrs” (vom Schliersee). Noch dazu ein sehr junger Whisky: beim “World Whiskies Award” schaffte der “Bavarian Single Malt” die Goldmedaille! Das hat aber hoffentlich die Schotten nicht in ihrem Selbstverständnis erschüttert sondern gibt sicherlich Ansporn in den nächsten Jahren den Slyrs wieder zu übertrumpfen.

Die Region Banffshire an der Nordsee: Hier wird Gerste für den Whisky angebaut

Die Region Banffshire an der Nordsee: Hier wird Gerste für den Whisky angebaut

Zur Herstellung von Whisky braucht es lediglich Gerste und (im schottischen Falle Highland-)Wasser, also nur zwei elementare Zutaten. Früher kam die Gerste natürlich ausschließlich aus den schottischen Lowlands wie aus Aberdeenshire und Banffshire. Heutzutage, wo der Whisky einen Weltmarkt bedienen muss, kommt die Gerste nicht mehr nur “von der Insel”, sondern auch aus Deutschland. Wie auch die Fässer: Bäume gibt es kaum noch in Schottland. Aber reine Eichenfässer machen längst nicht mehr den Geschmack eines Whisky aus. Bourbon, Sherry, Sauternes…. u.v.m. Fässer werden von den Schotten weltweit eingekauft, um ihren Whisky darin geschmacklich zu veredeln. Denn die Geschmacksaufnahme des Whisky geschieht über das Holz und die vorher in den Fässern befindlichen “Tropfen”. Und während der Slyrs bereits nach 3 Jahren eine Goldmedaille einheimst, lagern die Schotten ihre besseren Tropfen gerne 10 Jahre und mehr. 3 Jahre Lagerung sind das Mindeste, was ein “Whisky” sein will, ein Single Malt lagert gar mindestens 8 Jahre. Vollmundig ausgereift sind die edlen Tropfen in unseren persönlichen Augen aber erst ab 15 bis 18 Jahren. Doch dann stösst man auch schnell in preisliche Regionen Richtung 100 Euro und mehr vor. Nicht gerade jedermanns Geldbeutel!  Solche besonderen Tropfen haben aber einige Brennereien in Schottland im Rahmen einer Tour abschließend auch in der Verköstigung. So kommt man immerhin ab und an in den Genuss dieser alten Abfüllungen.

Ein Tor, ein Wort!

Ein Tor, ein Wort!

Übrigens: Wer die Distillen von malts.com besucht, sollte sich dort (egal bei welcher man startet) registrieren und ein Stempelbuch aushändigen lassen. Alle angeschlossenen Distillen können gegen Vorlage des Passes anschließend kostenfrei besucht werden – und ein Tasting ist jederzeit auch dabei 😉 Und ist das Stempelheftchen voll, gibt´s einen Quaich als Geschenk – und ein neues Heftchen oben drauf um auch in Zukunft kostenlos die dem Diageo-Konzern angehörenden Distillen besuchen zu können. Slàinte mhath!

© Text und Fotos: Hans-Martin Goede – gerne erfragen Sie weiteres hochauflösendes Bildmaterial aus unserer umfangreichend Datenbank, wir lizensieren Ihnen gerne gewünschte Motive. Oder als Fotolia Kunde HIER bestellen!

Empfehle meine Seite weiter!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare sind nicht erlaubt.

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies +++ Mit der Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies more information - weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Die von uns verwendeten Cookies dienen lediglich der Optimierung unserer Webseite und zu Statistikzwecken. Alle Daten werden anonym erhoben und nicht an Dritte weitergegeben. Vielen Dank dass Sie mit dem Klick auf "Akzeptieren" unsere Seite weiter nutzen.

Close